Wie alles begann

Der Verein wurde am 18.06.1912 gegründet. In den ersten Jahren wurde geturnt, zeitweise spielte man Handball und betrieb Leichtathletik.Am 22.06.1940 wurde erstmals über die Aufstellung einer Fußballmannschaft beraten. Ab 1946 spielten bereits zwei Herren-, eine Jugend- sowie eine Knaben-mannschaft für unseren Sportverein:

Die Schwierigkeiten, die jede Familie nach dem Ende des Krieges hatte, waren der Grund, warum sich der Fußball in Almstedt derart schnell zum gesellschaftlichen Mittelpunkt des Ortes entwickeln konnte.

Mit einem Sprung über die Alme (eine Brücke gab es damals noch nicht) war man am Sportplatz. Das erste Almstedter Spielfeld ist fast identisch mit dem heutigen B-Platz, nur dass die damalige "Wiese" noch ca. 20 Meter kürzer war. Die Spielfläche wurde mit der Sense gemäht, als Tornetze diente Maschendrahtzaun und die Trikots waren weiße Hemden mit einem roten Brustring aus alten Fahnen. Als Schienbeinschützer dienten alten Krimis und die So-cken waren aus alten Säcken genäht. Die schweren Schuhe wurden von Papierschnürbändern zusammengehalten. Der damalige Ball hatte die Nähte auf der Außenseite, so waren Platzwunden am Kopf an der Tagesordnung.

Spielsystem von 1946: Torwart - rechter Verteidiger, linker Verteidiger - rechter Läufer, Mittelläufer, linker Läufer - Rechtsaußen, Halbrechter, Mit-telstürmer, Halblinker, Linksaußen Des erste Pflichtspiel, das je eine Almstedter Fußballmannschaft bestritt, wurde mit 5 :0 in Wrisbergholzen gewonnen. Die Anreise zu diesem, wie auch zu jedem anderem Auswärtsspiel, war im Verhältnis zu heute aben-teuerlich, denn alle Spieler fuhren mit dem Fahrrad und wer keins hatte, musste zu Fuß gehen. Bei weiten Fahrten konnte einige Male auf einen Traktor mit Anhänger zurück gegriffen werden. Bei Nachbarschaftsduellen gegen Bodenburg, Sehlem und Lamspringe wurden 300 bis 400 Zuschauer gezählt.

Die Almstedter Fußballnachrichten waren zu der Zeit bei Zahnarzt Heinrich Almstadt. Wer montags nach einem Spiel unserer I. Mannschaft einen Termin bekam, der musste schon sehr viel Zeit mitbringen. "Heini" Alm-stadt musste man vor lauter Gerede über Fußball schon einmal selbst darauf aufmerksam machen, warum man eigentlich da war.

MTV Almstedt von 1912 e. V.

Jahnstraße 10

31079 Almstedt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MTV Almstedt